SPD Hemsbach unterstützt Bürgermeister Jürgen Kirchner

Der SPD Ortsverein Hemsbach wird Bürgermeister Jürgen Kirchner bei der Wahl zum Bürgermeister wieder unterstützen. Diese Entscheidung hat die Hemsbacher SPD auf ihrer Mitgliederversammlung einstimmig getroffen. Sie bestätigt damit auch ihre vor 8 Jahren getroffene Entscheidung, als sie erstmals die Unterstützung von Jürgen Kirchner bei der Bürgermeisterwahl beschlossen hatte. German Braun, Vorsitzender des Ortsvereins, nennt die damalige Entscheidung eine gute Entscheidung. „Jürgen Kirchner hat in den zurückliegenden acht Jahren eine sehr gute Arbeit geleistet und das in ihn gesetzte Vertrauen voll und ganz bestätigt“, so Braun in seiner kurzen Einführung. Er ist überzeugt, dass Kirchner „diese erfolgreiche Arbeit auch in Zukunft leisten wird, in einer Zeit, in der schwierige Aufgaben auf die Stadt zukommen werden.“

 

 

30.06.2019 in Kommunalpolitik

SPD Hemsbach unterstützt Bürgermeister Kirchner beim BM Wahlkampf

 

Hemsbach (GBr) Der SPD Ortsverein Hemsbach wird Bürgermeister Jürgen Kirchner bei der Wahl zum Bürgermeister wieder unterstützen. Diese Entscheidung hat die Hemsbacher SPD auf ihrer Mitgliederversammlung einstimmig getroffen. Sie bestätigt damit auch ihre vor 8 Jahren getroffene Entscheidung, als sie erstmals die Unterstützung von Jürgen Kirchner bei der Bürgermeisterwahl beschlossen hatte. German Braun, Vorsitzender des Ortsvereins, nennt die damalige Entscheidung eine gute Entscheidung. „Jürgen Kirchner hat in den zurückliegenden acht Jahren eine sehr gute Arbeit geleistet und das in ihn gesetzte Vertrauen voll und ganz bestätigt“, so Braun in seiner kurzen Einführung. Er ist überzeugt, dass Kirchner „diese erfolgreiche Arbeit auch in Zukunft leisten wird, in einer Zeit, in der schwierige Aufgaben auf die Stadt zukommen werden.“

In seinen Ausführungen vor den zahlreichen Genossinnen und Genossen, umreißt Bürgermeister Jürgen Kirchner die wesentlichen Themen seiner bisherigen Amtszeit. Ein Schwerpunkt dabei war die Öffnung der Entscheidungsprozesse durch Intensivierung der Bürgerbeteiligung. Im Rahmen des von ihm angestoßenen ISEK-Prozesses haben viele engagierte Bürgerinnen und Bürger über die Parteigrenzen hinweg Leitziele für ihre Stadt entworfen. Diese sind das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK) eingeflossen. Als weitere Schwerpunkte nennt Jürgen Kirchner die Schulentwicklung, in deren Mittelpunkt die Ganztagsgrundschule Hebelschule, Gemeinschaftsschule und der Neubau des BIZ stehen, die Bewältigung der Flüchtlingsproblematik, den Feuerwehrbedarfsplan, den Ausbau des ÖPNVs, vor allem durch den innerörtlichen Busverkehr, den Fortbestand der Kulturbühne Max, die Straßensanierungen, den Jugendgemeinderat und „last but not least den Abbau der Verschuldung“. „Auch wenn in vielen Fällen bereits Erfolge erzielt werden konnten, so muss an verschiedenen Themen auch in den kommenden 8 Jahren der nächsten Amtszeit weiter intensiv gearbeitet werden“, so Kirchner. Als weitere Herausforderungen nennt er die Schaffung bezahlbarer Wohnungen, die Sportentwicklung, die Digitalisierung und die Evaluation des ISEK. Ein Thema das bei alledem, noch konsequenter berücksichtigt werden muss, ist das Prinzip der umweltgerechten Nachhaltigkeit.

„Wir werden also zahlreiche Ausgaben zu bewältigen haben“, führt Bürgermeister Kirchner weiter aus, „und da unterscheidet sich Hemsbach kaum von anderen Kommunen.“ Diesen Aufgaben möchte er sich „gerne weiterhin stellen, damit sich die Menschen in ihrer Stadt wohlfühlen können“. Nicht zuletzt aufgrund der bisherigen sehr vertrauensvollen und erfolgreichen Zusammenarbeit, bittet Jürgen Kirchner die Hemsbacher Genossinnen und Genossen um deren Unterstützung im anstehenden Bürgermeisterwahlkampf.

Jürgen Ewald, Fraktionsvorsitzender der SPD im Gemeinderat, kann die Ausführungen von Bürgermeister Kirchner in vollem Umfang bestätigen. „Man habe gemeinsam in den zurückliegenden Jahren sehr vieles zum Wohle der Hemsbacher Bevölkerung erreichen können. Zusammen sei eine verlässliche, vernünftige Politik betrieben worden, die erforderlichen Beschlüsse vor allem bei der Schulpolitik konnten gefasst werden“, so Ewald. In der politischen Ausrichtung von Jürgen Kirchner, die schlicht und ergreifend für eine Politik für alle Menschen in der Gemeinde steht, sehen die Sozialdemokraten auch eine weitgehende Bestätigung ihrer kommunalpolitischen Orientierung.

Vor der Abstimmung fasst German Braun nochmals zusammen, in den zurückliegenden Jahren haben Bürgermeister Jürgen Kirchner und die SPD Gemeinderatsfraktion gut harmoniert und konnten vieles erreichen. Für die Hemsbacher Genossinnen und Genossen seien daher keinerlei Gründe erkennbar, von der vor 8 Jahren getroffenen Entscheidung abzuweichen. Im Gegenteil, Jürgen Kirchner konnte in seiner Amtszeit wertvolle Erfahrungen sammeln und vertrauensvolle Kontakte aufbauen, was noch mehr für ihn spreche. Mit seiner Entscheidung schon vor der Sommerpause möchte der SPD-Ortsverein ein frühzeitiges, klares Zeichen für den in Kürze beginnenden Bürgermeisterwahlkampf auch nach außen setzen. Nach einer kurzen Frage- und Diskussionsrunde hat die Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Hemsbach einstimmig beschlossen, Bürgermeister Jürgen Kirchner bei der Wahl zum Bürgermeister zu unterstützen.

30.05.2019 in Kommunalpolitik

Danke!

 

Der SPD Ortsverein Hemsbach dankt allen Wählerinnen und Wählern, dass sie sich an den Wahlen am 26. Mai beteiligt haben. Sie haben dankenswerterweise von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht und damit auch ein klares Bekenntnis zu unserer Demokratie abgegeben. Unsere Demokratie und damit verbunden die Gedankenfreiheit, die Generationen vor uns gegen viele Widerstände erstreiten mussten, gegen Anfeindungen vor allem aus dem rechten Lager in Schutz zu nehmen, bleibt eine wichtige Aufgabe.

Den Wählerinnen und Wählern, die unsere Kandidierenden gewählt haben, danken wir sehr herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen. Wir werden uns mit all unserer Kraft und unseren Fähigkeiten dafür einsetzen, dass in Hemsbach eine vernünftige, sozialgerechte Politik zum Tragen kommt. Zum Wohle aller Menschen in unserer schönen Stadt.

02.05.2019 in Veranstaltungen

Bei der SPD Hemsbach wurde fleißig gereizt!

 

Hemsbach „18, 20 - nur nicht passen“ hieß eine Spielshow im Fernsehen, die sich Ende der 60er, Anfang der 70er Jahre großer Beliebtheit erfreute. Dieser Regel sind am 1. Mai viele Skatbrüder- und -schwestern beim außerordentlichen Skatturnier des SPD OV Hemsbach gefolgt. Auf vielfachen Wunsch der Teilnehmer des traditionellen Skatturniers am 6. Januar, haben die Hemsbacher Genossen ein weiteres Turnier in der Gaststätte „Zum Hasentreff“ organisiert. German Braun, Vorsitzender des SPD Ortsvereins, zeigte sich in seiner Begrüßung daher sehr erfreut, dass trotz der vielen konkurrierenden Veranstaltungen, so viele der Einladung gefolgt sind. Unter der Leitung von Paul Wiese wurden die Gewinner in zwei Spielrunden ermittelt. Die Skatfreunde gingen dabei sehr konzentriert zu Werke und lieferten sich spannende Spiele, ohne jedoch auf die Freude beim Spielen zu verzichten. Den 1. Platz erspielte sich Wolfgang Schnitger, der sich sehr darüber freute, nach mehreren Abläufen nunmehr endlich die vom SPD-Bundestagsabgeordneten Lothar Binding gestiftete Berlin-Reise errungen zu haben. Die Preise zwei und drei, jeweils reichhaltig bestückte Präsentkörbe, gingen an Siggi Spogat und Heinz Lamersdorf. Außerdem wurde viele weitere Preise ausgespielt. Die beiden Hemsbacher Genossen Jürgen Ewald und Hans Hackenthal, hielten sich als Vertreter des Gastgebers etwas zurück und begnügten sich mit Plätzen im hinteren Mittelfeld.

Das nächste Skatturnier, das die Hemsbacher SPD ihrem langjährigen, verdienten Genossen Fredy Busse widmet, findet am 6. Januar 2020 im „Hasentreff“ statt.

Termine

Alle Termine öffnen.

07.09.2019, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr Ihre Meinung - Unser Kaffee mit BM Kirchner

21.09.2019, 12:00 Uhr - 20:00 Uhr Weststadtfest

Alle Termine

Mitmachen

Jetzt Mitglied werden