SPD Hemsbach unterstützt Bürgermeister Jürgen Kirchner

Der SPD Ortsverein Hemsbach wird Bürgermeister Jürgen Kirchner bei der Wahl zum Bürgermeister wieder unterstützen. Diese Entscheidung hat die Hemsbacher SPD auf ihrer Mitgliederversammlung einstimmig getroffen. Sie bestätigt damit auch ihre vor 8 Jahren getroffene Entscheidung, als sie erstmals die Unterstützung von Jürgen Kirchner bei der Bürgermeisterwahl beschlossen hatte. German Braun, Vorsitzender des Ortsvereins, nennt die damalige Entscheidung eine gute Entscheidung. „Jürgen Kirchner hat in den zurückliegenden acht Jahren eine sehr gute Arbeit geleistet und das in ihn gesetzte Vertrauen voll und ganz bestätigt“, so Braun in seiner kurzen Einführung. Er ist überzeugt, dass Kirchner „diese erfolgreiche Arbeit auch in Zukunft leisten wird, in einer Zeit, in der schwierige Aufgaben auf die Stadt zukommen werden.“

 

 

25.09.2019 in Veranstaltungen

Großer Andrang bei SPD-Weststadtfest mit Bürgermeister Jürgen Kirchner

 

Das beliebte Weststadtfest des SPD Ortsvereins Hemsbach, das zum 17. Mal stattgefunden hat, war ein voller Erfolg. Ein letztes Mal konnte dafür der Schulhof der Hebelschule genutzt werden, bevor mit dem Abriss des 1971 gebauten Schulgebäudes und dem anschließenden Neubau der Ganztages-Grundschule begonnen wird. Daher schwang bei einigen Gästen auch ein wenig Wehmut mit.

Ab 12 Uhr waren Hemsbacher Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen, sich bei einem reichhaltigen Essensangebot miteinander zu unterhalten. Nicht unerwähnt bleiben darf die von Stadträtin Hiltrud Sanchez frisch zubereitete Gemüsepfanne, die so begehrt war, dass drei große Pfannen restlos geleert wurden.. Andere Besucher hatten die Wahl zwischen saftigen Steaks und Bratwurst – vom Schwein und Rind – mit Brötchen und Kartoffelsalat. Wer mehr für das „Süße“ war, der war an der reichhaltigen Kuchentheke absolut richtig aufgehoben. Die Mitglieder des SPD-Ortsvereins hatten es geschafft, eine noch nie dagewesene Anzahl von Kuchen anzubieten. Für musikalische Begleitung beim Essensorgte um die Mittagszeit Horst Heft mit seiner Drehorgel. Zur Paella von Eugenio Sousa Blanco und Sangria von Hiltrud Sanchez spielten am späten Nachmittag bis in die Abendstunden dann die  die „OldtimeHappyDixieSkiffleSounders“ auf. Vier bestens gelaunte Vollblutmusiker begeisterten die vielen Gäste  mit peppiger Dixielandmusik.

Auch Bürgermeister Jürgen Kirchner und der SPD-Landtagsabgeordneter, Gerhard Kleinböck statteten dem traditionellen Fest einen Besuch ab. Während Bürgermeister Kirchner sich sehr viel Zeit für Gespräche mit den interessierten Besuchern nahm und die Unterhaltungen in lockerer Atmosphäre auch sichtlich genoss, konnte Gerhard Kleinböck zwischen anderen Terminen nur kurz vorbeischauen. Er versprach aber, zum kommunalpolitischen Zwiebelkuchenessen des SPD-Ortsvereins am 11. Oktober im Luthersaal der Christuskirche mehr Zeit mitzubringen.  

SPD Ortsvereinsvorsitzender German Braun zeigte sich  mit den Besucherzahlen und dem Verlauf des diesjährigen Weststadtfestes überaus zufrieden. War es doch auch zur Unterstützung des amtierenden Bürgermeisters Jürgen Kirchner in seinem Wahlkampf gedacht. Und über eine Fortsetzung des Festes an einem anderen Ort werden sich die Genossinnen und Genossen noch Gedanken machen müssen.

18.09.2019 in Veranstaltungen

SPD lädt zum Weststadtfest

 

Für Samstag, 21. September, 12 Uhr lädt der SPD Ortsverein Hemsbach sehr herzlich zu seinem Weststadtfest auf dem Schulhof der Hebelschule ein. Mit dem Fest heißt es auch Abschied von der alten Hebelschule zu nehmen. Bald beginnen die Arbeiten zu deren Abriss und der Bau der neuen Hebelschule.

Es wäre nicht das Fest einer politischen Partei, wenn nicht auch die Politik in einer dem Grillfest gebotenen Kürze zu Wort käme. Bürgermeister Jürgen Kirchner und Landtagsabgeordneter Gerhard Kleinböck werden auf dem Fest vorbeischauen. Vor allem aber wird für Speis und Trank gesorgt sein und die musikalischen Beiträge werden sicher für gute Laune sorgen. Die Genossinnen und Genossen freuen sich auf viele Gäste.

08.09.2019 in Pressemitteilungen

"Ihre Meinung - Unser Kaffee" mit Bürgermeister Jürgen Kirchner

 

Hemsbach  Der Bürgermeisterwahlkampf stand im Mittelpunkt des Bürgergesprächs der SPD-Veranstaltungsreihe „Ihre Meinung – Unser Kaffee“ am vergangen Samstag auf der Alla-hopp!-Anlage und im Kaffee Hug. In seiner kurzen Begrüßung erinnerte der Hemsbacher SPD-Vorsitzende German Braun daran, dass die Hemsbacher SPD Jürgen Kirchner schon bei der Bürgermeisterwahl 2011 unterstützt hat. „Seit seinem Amtsantritt zu Beginn des Jahres 2012 hat er maßgeblich zur positiven Weiterentwicklung unserer Stadt beigetragen“, so Braun. Der SPD-Ortsverein Hemsbach habe daher keinerlei Veranlassung gesehen, von der seinerzeitigen Wahlempfehlung und Unterstützung abzuweichen und habe sich einstimmig für Jürgen Kirchner ausgesprochen. „Auch wenn es nicht ausbleiben kann, dass man in der einen oder anderen Frage nicht übereinstimmt, konnte Jürgen Kirchner das in ihn gesetzte Vertrauen voll und ganz bestätigen. Für die Zukunft kann er außerdem auf reichhaltig gesammelte Erfahrungen aufbauen“, erklärt der Vorsitzende bevor er das Wort an Bürgermeister Jürgen Kirchner übergab.

„Wir haben das Glück, in einer Gemeinde zu leben, die über eine gute familienbezogene Infrastruktur verfügt“, beginnt Kirchner seine Ausführungen. Er verhehlt daher auch nicht seinen Stolz über die der Stadt verliehene Auszeichnung „Familienbewusste Kommune plus“. Er sieht in dieser Ausrichtung der Sozialstruktur aber auch eine besondere Verpflichtung für den Erhalt und den Ausbau eines Wohnumfelds mit großem Wohlfühlcharakter. „Kindergärten, Schulen, Spielplätze, Sport- und Kulturvereine aber auch eine möglichst barrierefreie Verkehrsinfrastruktur zählen ganz wesentlich dazu“, so Kirchner. Sehr detailliert und kenntnisreich umreißt Kirchner auch die aktuellen konkreten Fragestellungen, wie die Diskussion mit Vereinsvertretern um die Sporthallensituation oder die sehr kniffligen Fragen um die Schulentwicklung. Besonders wichtig ist dem Bürgermeister dabei, finanztechnisch „auf dem Boden zu bleiben“. „Es klafft eine große Lücke zwischen dem Wünschenswerten, für das es auch immer gute Gründe gebe, und dem was von der Kommune finanziell gestemmt werden kann“, bremst Jürgen Kirchner zu hohe Erwartungen. Sein Ziel sei es, „mit einem weitgehenden Konsens innerhalb des Gemeinderats vernünftige, zukunftsweisende Entscheidungen zu erarbeiten.“ Aufbauend auf seinen langjährigen Erfahrungen sei er zuversichtlich, dass „dieser schwierige Spagat“ gelingen werde.

Abschließend informiert Jürgen Kirchner über seine Homepage „www.juergen-kirchner.com“ auf der interessierte BürgerInnen vieles über ihn und sein Programm nachlesen und mit ihm kommunizieren können. Daneben sei er selbstverständlich auch über die „Sozialen Medien“ zu erreichen. Und wer ihn unmittelbar persönlich ansprechen möchte, hat dazu bei einer der zahlreichen Vororttermine Gelegenheit.

Mitmachen

Jetzt Mitglied werden