08.04.2019 in Veranstaltungen

Hemsbacher SPD lädt ein zum Skatturnier

 

Es gibt eine gute Nachricht für alle Skatbegeisterten in der Region. Nachdem das erste Skatturnier des Jahres ein voller Erfolg war, wird der Hemsbacher Ortsverein der Sozialdemokraten dieses Jahr auch ein zweites Turnier veranstalten. Am Tag der Arbeit werden zum 24. Mal die Karten gemischt und es geht um Punkte, Platz und Sieg. Der Hauptgewinn ist erfahrungsgemäß sehr begehrt, ausgesprochen attraktiv und noch ein kleines Geheimnis. Das Startgeld beträgt zehn Euro.

Die Hemsbacher SPD freut sich daher schon jetzt auf die vielen Teilnehmer und bittet alle Skatfreundinnen und Skatfreunde diesen Termin fest in ihren Kalender einzutragen: am 1. Mai 2019 um 14 Uhr im Vereinslokal „Zum Hasentreff“ am Rohrwiesenweg startet das Turnier.

08.04.2019 in Veranstaltungen

Begehung Vorgebirge

 

Am Freitag, 12. April, 16 Uhr,  treffen sich die Hemsbacher SPD Kandidaten und Kandidatinnen am Herrenweg/B 3 zu einer Wanderung über den Blütenweg nach Laudenbach. Bewundert werden dabei die durch die engagierten Mitarbeiter der ILEG-Arbeitsgruppen freigelegten Flächen im Vorgebirge. Gegen 17.00 Uhr wird die Gruppe bei der Straußwirtschaft des Weinguts Wind ankommen, wo sich eine gesellige Aussprache anschließen wird.

04.04.2019 in Kommunalpolitik

Umsetzung des Spielplatzkonzepts nimmt Fahrt auf

 

SPD-GR-Kandidaten auf den Erlenwiesen

Hemsbach (spd) Mehrere SPD-Kandidaten für die Gemeinderatswahl 2019 trotzten Wind und Wetter und machten sich ein Bild vom Stand der Umsetzung des Hemsbacher Spielplatzkonzepts. Was sie auf dem Spiel- und Bolzplatz „Erlenwiese“ sahen, war sehr vielversprechend. Die Bolzfläche wurde neu angelegt und die Spielangebote für Kinder von 7 bis 12 Jahre wurden erweitert. Auffallend ist auch die akzentuierende Modellierung der Fläche. Stadtrat German Braun erläuterte kurz die vom Gemeinderat in der Sitzung vom 17. Dezember verabschiedete Spielplatzkonzeption. Im Anschluss werden die Spielplätze in der Gutenbergstraße, Draisstraße sowie der Ersatz für den „Abenteuerspielplatz“ am Wiesensee angegangen. 

Der Gemeinderat beschloss für den laufenden Haushalt 150.000 Euro für die Sanierung der Hemsbacher Spielplatzanlagen. Die von der Verwaltung vorgestellte Rahmenkonzeption für Hemsbacher Spielplätze sieht eine Bewertung aller 27 Spielflächen vor. Die Maßnahmen reichen dabei von der Schließung von sehr gering frequentierten Spielplätzen bis zur Anlage neuer Spielflächen.

Investitionen in Spielanlagen sind für die SPD Hemsbach bestens angelegtes Geld, denn die Möglichkeiten für Kinder und Jugendliche, sich im Freien körperlich zu betätigen, sind von großem Wert. Darum werden die Mitglieder aus Fraktion und Ortsverein die weitere Entwicklung und Umsetzung des Spielplatzkonzepts mit großem Interesse verfolgen.“

31.03.2019 in Aktuelles

SPD beim Hemsbacher Altstadtlauf

 
Staffelteam der SPD Hemsbach

Hemsbach. Am Samstag, den 30. März hat in Hemsbach der 29. Altstadtlauf stattgefunden. Die Streckenlänge ging von 800 Meter über 2 Kilometer, bis hin zu 10 Kilometer. Außerdem gab es noch die Möglichkeit die 10 Kilometer in einer Fünferstaffel zu laufen. 17 Staffeln haben sich gemeldet und Clemens Domeier, Sophia Hamm, Joel Kirchner, Lorenz Aschemann und Frauke Eichelberg bildeten eine Staffel aus SPD Gemeinderats- und Kreistagskandidaten. Die fünf Kandidierenden haben die 10 Kilometer in 51:33 Minuten absolviert und damit voller Stolz den sechsten Platz belegt. Mit der SPD Laudenbach und den Jusos Weinheim war die SPD die einzige Partei, die beim Altstadtlauf vertreten war.

21.03.2019 in Kreisverband

Erneuerung wurde groß geschrieben.

 

SPD Rhein-Neckar wählt neuen Vorstand und klagt die Landesregierung an.

135 Teilnehmer zählte der Kreisparteitag der SPD Rhein-Neckar, der die Weichen für die kommenden zwei Jahre stellte. SPD-Kreisvorsitzender Thomas Funk erstattete den Rechenschaftsbericht des Vorstandes und ließ die letzten zwei Jahre mit Bundestagswahl, GroKo und Erneuerung der Landespartei Revue passieren.

Bei seinem Ausflug in die Bundespolitik verwies Funk auf SPD-Erfolge wie das Recht auf Rückkehr aus der Teilzeit, die Einführung der Musterfeststellungsklage, die Verbesserungen beim Mieterschutz, mehr Kindergeld, die Parität in der Krankenversicherung oder die geplante Einführung einer Grundrente. Dazu Basis- und Regionalkonferenzen sowie Mitgliedervoten zum Koalitionsvertrag und später zum SPD-Landesvorsitz – Mitgliederbeteiligung wurde groß geschrieben.

Das galt im Kreisverband auch für das Thema Erneuerung. Gemeinsam machte man sich auf den Weg, Strukturen und Arbeitsweisen zu beleuchten. „Unsere Mitglieder, insbesondere die neuen, haben dies dankbar angenommen und sich intensiv beteiligt. Und sie haben bewiesen: diese SPD ist lebendig und sie hat die Lust am Diskutieren neu entdeckt“ so das Fazit des Vorsitzenden.

„Wir werden diesen Prozess fortsetzen und die Ortsvereine haben dabei einen verlässlichen Kreisvorstand an ihrer Seite“ versprach Thomas Funk, der als Vorsitzender des Kreisverbandes im Amt bestätigt wurde. Neu an seiner Seite sind seine Stellvertreter Sebastian Cuny (Schriesheim), Neza Yildirim (Schwetzingen), Benjamin Hertlein (Wiesloch) und Jan-Peter Röderer (Eberbach). Außerdem wurden Egzon Fejzaj (Eppelheim), Alexander Bluhm (Rauenberg), Sabine Englert (Schwetzingen), Thorsten Walther (Ilvesheim) und Alexander Kinzel (Sandhausen) neu in den 16-köpfigen Vorstand gewählt.

Wenig Verständnis hatte der Kreisparteitag für die Ablehnung des SPD-initiierten Volksbegehrens für gebührenfreie Kitas durch die Landesregierung. Die Gebührenfreiheit kommt den Familien direkt zugute und wirkt besser als jede Steuererleichterung – heißt es dazu in einer einstimmig beschlossenen Resolution. Ziel sei es, Familien zu entlasten, Kinderarmut zu begegnen, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf voranzutreiben sowie mehr Bildungsgerechtigkeit und gleiche Lebensverhältnisse zu schaffen.

Allerdings: „Mit der engstirnigen Auslegung der Landesverfassung von Seiten der Landesregierung in Sachen direkter Demokratie hätte man sich die extra dafür durchgeführte Verfassungsänderung 2015 glatt sparen können“, so Funk. Damit sende Grün-Schwarz ein Signal der Abschreckung an die Bürger. Es sei ein Armutszeugnis für Kretschmann und Strobl, die versprochene direkte Demokratie in Baden-Württemberg gleich im ersten Anlauf auszubremsen.

Termine

Alle Termine öffnen.

25.04.2019, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr Vorstandssitzung der SPD Hemsbach

01.05.2019, 14:00 Uhr Hemsbacher SPD lädt ein zum Skatturnier
Es gibt eine gute Nachricht für alle Skatbegeisterten in der Region. Nachdem das erste Skatturnier des Jahres ein …

Alle Termine

Mitmachen

Jetzt Mitglied werden